Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Genießen auf Französisch: L‘aperitif Chambord

FLSK Aperitiv Thumbnail

Heute spielt Frankreich in der WM-Gruppenphase. Unabhängig von den französischen Fußballkünsten hat unser Nachbarland unbestreitbar einige Vorzüge. Neben Baguette, herausragender Küche und Wein ist es vor allem die lockere französische Lebensart, nach der wir Deutschen uns sehnen. Irgendwie wirkt alles einen Hauch leichter in Frankreich. Das ist der Grund, warum wir jedes Jahr wieder Sehnsucht nach den Stränden der Côte d’Azur oder den Gassen von Paris bekommen. Wenn ein Kurztrip nach Frankreich gerade nicht drin ist, dann verwöhne Dich doch heute einfach mit einem entspannten Abend à la française. Was Du dazu brauchst? Etwa Zeit, einen spritzigen Aperitif und alle Deine Sinne auf Genuss ausgerichtet! 

Das Ende des Tages zelebrieren

Üblicherweise lädt eine französische Gastgeberin nicht nur zum Abendessen, sondern gegen 19:00 Uhr zum Aperitif ein. Denn in Frankreich spielt das Zusammenkommen zum gemeinsamen Schlemmen und Genießen die Hauptrolle. Und was könnte dazu besser geeignet sein, als ein eleganter Drink mit Freunden? Er dient zum Runterkommen und Ankommen im Feierabend nach einem turbulenten Tag. Gerade warst Du noch bis über beide Ohren im Papierkram vergraben oder hast noch die letzten Anrufe erledigt. Der Aperitif ist dann das Symbol dafür, dass jetzt etwas Neues beginnt. Das Wort stammt vom lateinischen Verb aperire, was öffnen bedeutet. Und genau das tut ein guter Aperitif: Er öffnet Dich für die Leichtigkeit des Lebens an einem lauen Sommerabend. Gleichzeitig öffnet er den Magen für die Leckereien, die schon in der Küche warten. Schnell noch ins Fitnessstudio, die Wäsche machen oder anderer Feierabendstress hat heute mal Pause. Stattdessen plaudern wir mit Freunden und lassen uns den Abend einfach passieren. Vive la France!

Einfach, einfacher, Aperitif

Das Schöne am Aperitif im Gegensatz zum Cocktail ist seine Unkompliziertheit. Niemand muss mit einer vollausgestatteten Bar anrücken, um einen leckeren Aperitif zu zaubern. Der l‘aperitif Chambord ist in einer Minute zubereitet und gelingt immer. Dafür gibst Du ungefähr 1 cl Chambord in ein Glas und gießt es mit Prosecco auf. Für den stylischen Look garnierst Du das Ganze mit Brombeeren.

4Zutaten für vier Drinks

  • 4cl Chambord
  • 36 cl Prosecco
  • nach Belieben Beeren (z.B. Brombeeren)

Hochwertige Zutaten sorgen dafür, dass der Aperitif bei aller Einfachheit raffiniert bleibt. Noch heute von Hand in Frankreich hergestellt, soll der samtige Liqueur Chambord auf Sonnenkönig Ludwig XIV zurückgehen. Die fruchtige Basis aus Himbeeren und Brombeeren wird mit feinstem Cognac, Madagaskar-Vanille und marokkanischer Zitrone veredelt. In nullkommanix in Urlaubsstimmung kommen? Klappt mit diesem Aperitif garantiert!

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: