Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Dankbarkeit - Zauberzutat für ein glückliches Leben

FLSK Dankbarkeit

Das Rezept für ein glückliches Leben? Man nehme ein paar gute Freunde. Sinnerfüllte tägliche Handlungen. Wurzeln, die uns eine Heimat geben und Visionen von einem Morgen, die unseren Geist fliegen lassen. Und dazu, sozusagen als Zauberzutat, eine Prise Dankbarkeit. Leichter gesagt, als getan.

Denn manchmal ist die Welt schrecklich unfair. Du beeilst Dich morgens wie verrückt, nur um dann wegen Verspätung 20 Minuten am Bahnsteig zu frieren. Auf der Arbeit hat jemand Deinen Frischkäse gegessen, obwohl da Dein Name drauf stand. Und sogar Dein undankbarer Hund scheint sich mehr über Deinen Partner als über Dich zu freuen.

Was schuldet Dir das Leben?

Das hast Du wirklich nicht verdient. Dein Karmakonto ist weit im Plus. Du bist freundlich zu Deinen Mitmenschen (okay, meistens), hältst Dich so grob an die Regeln und tust Dein Bestes, um alle, inklusive Dich selbst, glücklich zu machen. Kann man da nicht etwas mehr erwarten, Leben?

Das Leben lächelt bloß milde und winkt ab. Und langsam dämmert Dir: Mit Anspruchsdenken kommst Du hier nicht weiter. Das Leben ist nicht gerecht. Und es schuldet Dir gar nichts. Glaubt man den Social-Media-Mönchen, Coaches und Ratgeberautoren, läuft die Sache ganz anders. Für Dein Glück brauchst Du eine 180 Grad Drehung. Weg vom Pochen auf Gerechtigkeit und hin zu Dankbarkeit, für das was Du bereits hast. Na, super. Und wie soll das gehen, wenn man nicht gerade wie Mutter Theresa über die Erde schwebt?

Das bringt Dankbarkeit

  • Verbessert Deine Stimmung. Immer. Sofort.
  • zieht mehr Glück in Dein Leben
  • macht Dich akttraktiver für Deine Umwelt
  • macht Dich gesünder
  • reduziert Ängste und Stress
  • lässt Dich in Krisen wieder handlungsfähig werden

Fühlen ist wie verstehen. Nur krasser.

In der Theorie haben wir das Konzept Dankbarkeit ja verstanden. Wir haben eigentlich so viel: materielles Zeug und Immaterielles wie Gesundheit, Liebe und Freundschaft. Wenn wir das mehr sehen, rückt unser Fokus weg von dem, was uns angeblich fehlt und wir werden automatisch glücklicher.

Soweit die Theorie. Es ist jedoch ein himmelweiter Unterschied, ob Du etwas VERSTEHST oder etwas FÜHLST. Die Dankbarkeit muss vom Kopf eine Etage tiefer rutschen – direkt in Dein Herz. Kommt sie da an, geschehen Wunder. Okay, vielleicht nicht im Mutter Theresa Stil, aber doch: Kleine persönliche Wunder. Denn Dankbarkeit kann Dein Leben völlig auf den Kopf stellen. Es erzeugt in Dir Fülle und diese zieht wiederum mehr Fülle an. Das musst Du jetzt nicht glauben, probiere es lieber selbst aus.

Erlebe Die Power der Dankbarkeit

  1. Lege einen Zeitraum für Dein Experiment fest: z. B. 10 Minuten
  2. Sage zu allem, was Dir in dieser Zeit „begegnet“ laut oder leise: DANKE. Wichtig ist, dass Du es aussprichst und dabei fühlst. Beispiel: Du gehst in die Küche: Danke, Füße, dass ihr mich vorwärtsbewegt! Du holst Dir einen Apfel. Denke kurz all die Arbeit, die nötig war, dass Du ihn jetzt in der Hand halten kannst. Danke. Du setzt Dich auf einen Stuhl. Danke Stuhl, dass Du meinen Körper hältst und ich mich entspannen kann. Kriegst Du den Punkt?

Die meisten Menschen, die diese Übung ausprobieren, sind völlig überrascht von der Wirkung. Nach einiger Zeit haben sie Tränen der Dankbarkeit in den Augen. Ist also eher nichts für den harten Business-Alltag, aber prima, um die Power der Dankbarkeit zu erleben.

Dankbarkeitstagebuch für Deinen Alltag

Um Dankbarkeit in Dein Leben zu integrieren, bietet sich das Dankbarkeitstagebuch an. Entweder old-school aus Papier neben Deinem Bett oder als App, z. B. Glückstagebuch oder Dankbarkeit Journal. Hier kannst Du Dich an Deine Dankbarkeitspraxis erinnern lassen und Einträge mit Fotos versehen.

Übrigens: Ich bin sehr dankbar, dass Du diesen Artikel gelesen hast. Danke für Deine kostbare Zeit und Aufmerksamkeit.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: