Pinterest Pixel
Seite drucken
zurück

Edelstahl – das beste Material für Coffee to go-Becher, Thermobehälter und Trinkflasche.

Edelstahl – das beste Material für Coffee to go-Becher, Thermobehälter und Trinkflasche.

Ob CUP Coffe to go-Becher, muki Snackpot oder FLSK Trinkflasche – wir möchten, dass unsere Produkte Dich rundum glücklich machen. Deshalb verwenden wir für sie nur das allerbeste Material: Edelstahl. Dieser erfüllt höchste Ansprüche an Gewicht (ultraleicht!), Haltbarkeit (robust!) und Funktion (isoliert!). 

Das allein ist schon überzeugend, doch Edelstahl kann noch mehr. Der Werkstoff ist gut für die Umwelt und gesund für Dich, denn er gibt keinerlei Schadstoffe ab. Erfahre hier, wie unsere Kaffeebecher, Trinkflaschen und Snackpots aufgebaut sind und warum Du Dich auf die hohe Qualität bei FLSK verlassen kannst .

Zum Shop. 

Materialien im Test.

Es gibt wenige Dinge, die Dir so nah kommen wie Deine Trink- oder Essgefäße. In ihnen transportierst Du alles, was später den Weg in Deinen Körper findet. Egal, ob Wasser, Kaffee oder Frühstück – die Innenwände haben oft längere Zeit direkten Kontakt zu Deiner Nahrung. Grund genug, da genauer hinzuschauen.

Auf dem Markt tummeln sich viele verschiedene Coffee to go-Becher, Snackboxen und Trinkflaschen. Die meisten bestehen aus Tritan, Glas, Kunststoff, Aluminium, Melamin, Keramik oder Edelstahl. Häufig ist auch eine Bisphenol-A-haltige Beschichtung im Spiel.

Wer kann was?

  • Glas: Glas enthält demgegenüber keine Schadstoffe und ist geschmacksneutral. Der Nachteil: Es ist zerbrechlicher als alle anderen Materialien. Damit kommt es für viele Aktivitäten nicht in Frage. Bruchsichere Modelle sind dann erheblich schwerer.
  • Kunststoff: Die meisten Frischhaltedosen und viele günstige Trinkflaschen bestehen aus Kunststoff. Dieser Sammelbegriff umfasst verschiedene Arten von Plastik. Die meisten sind nicht geruchsneutral, verfärben sich mit der Zeit und können Schadstoffe an Lebensmittel abgeben. Je wärmer die gelagerte Nahrung, desto mehr Risiko besteht dafür.
  • Aluminium: Produkte aus Aluminium (auch Aluminiumfolie) solltest Du besser meiden. Die Verbraucherzentrale spricht von einem erheblichen Risiko für die Gesundheit. Um seine giftigen Eigenschaften einzudämmen, wird bei Flaschen häufig eine BPA-haltige Beschichtung angebracht. Ob das die Flasche weniger schädlich macht, ist fraglich.
  • Edelstahl: Edelstahl hat viele nützliche Eigenschaften. Er ist stabil und bruchsicher und somit langlebig. Gleichzeitig wiegt er wenig. Behälter und Flaschen aus Edelstahl geben keinerlei Schadstoffe ab und sind geschmacksneutral. Außerdem haben bei Edelstahl Keime kaum eine Chance. Das Material lässt sich zudem gut recyclen und schont so die Natur.
  • Keramik: Trink- oder Essgefäße aus Keramik (auch Steinzeug genannt) sind meist gesundheitlich unbedenklich und sehen ohne Frage schick aus. Im Handling schneiden sie jedoch nicht so gut ab: Die meisten Menschen stört das höhere Gewicht und das Bruchrisiko.
  • Bambus/Melamin: Bambus klingt erst einmal sehr natürlich und nachhaltig. Schaut man genauer hin, zeigt sich: Die meisten „Bambus“-Behälter bestehen eigentlich aus Melamin-Harz (= Kunststoff) – das Bambuspulver wird nur als Füllstoff beigemischt. Melamin gibt seine Inhaltsstoffe nachweislich an damit in Berührung kommende Lebensmittel ab. Laut Verbraucherzentrale kann Melamin im Körper zu Schäden an Niere und Blase führen, es ist daher nicht für die Aufbewahrung von Lebensmitteln geeignet. 
  • Tritan: Dieser spezielle Kunststoff enthält nachweislich kein Bisphenol A. Außerdem nimmt er kaum Geschmack oder Geruch an. Tritan ist lebensmittelecht, BPA-frei, bruchsicher, leicht und robust – aber schwierig zu recyclen. Dieses Material sollte also nur in geringen Mengen in langlebigen Produkten zum Einsatz kommen, um die Umwelt nicht zu belasten.

Fazit: Glas und Keramik sind unterwegs unpraktisch, Kunststoff, „Bambus“ und Aluminium sind in vielen Fällen giftig. Im Material-Vergleich fällt also auf, dass Edelstahl am besten abschneidet. Zudem ermöglicht er die beste Isolierleistung. Daher sind wir der Meinung, dass sich Edelstahl am besten für die Herstellung von Behältern und Trinkflaschen eignet, und setzen ihn daher vorrangig bei unseren Produkten ein.

Welcher Edelstahl steckt in den FLSK-Produkten?

Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl. Je nach Zusammensetzung gibt es unterschiedliche Qualitäten und nicht jede ist für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet. Bei uns findest Du nur den hochwertigsten Typ 304 Edelstahl. Er wird auch als 18/8 Edelstahl bezeichnet, was darauf verweist, dass bei der Herstellung 18 % Chrom und 8 % Nickel verwendet wurden. Diese Kombination bietet den maximalen Rost- und Korrosionsschutz.

FLSK – nachhaltige Produkte aus Edelstahl.

In allen unseren Produkten spielt Edelstahl die Hauptrolle. Für Dich bedeutet das: Du kannst Dich einfach zurücklehnen und ganz entspannt genießen. Der CUP Coffee to go-Becher, der muki Snackpot und die FLSK Trinkflasche sind für Dich unbedenklich und gleichzeitig dank der einzigartigen VICC® Technologie echte Isolierwunder. Dabei nutzen wir am inneren Flaschen- bzw. Gefäßkörper eine Beschichtung aus Kupfer, die nicht mit den Lebensmitteln in Berührung kommt.

Aufbau FLSK Trinkflasche:

  • Deine Lieblingsflasche wird von zwei Schichten aus hochwertigem Typ 304 Edelstahl geformt, zwischen denen ein Vakuum besteht. Der innere Flaschenkörper ist zusätzlich mit Kupfer beschichtet.
  • Außen ist die FLSK in einer der vielen tollen Farben lackiert, die Classic Modelle sind mit einer robusten Pulverbeschichtung ausgestattet.
  • Die doppelwandige Thermoflasche aus Edelstahl ist vollständig geschmacksneutral und frei von Bisphenol A.
  • Der Deckel besteht ebenso aus Typ 304 Edelstahl. Für Pfropfen, Gewinde und Dichtung wurde flexibles Silikon verwendet, das die Temperaturisolation und Auslaufsicherheit an dieser heiklen Stelle sicherstellt. Natürlich ist auch dieses Material geschmacksneutral und BPA-frei.

Wähle Deine FLSK Trinkflasche. 

Aufbau muki Snackpot:

  • Dein Frühstücksheld besteht aus zwei Edelstahl-Behältern, die durch ein Mittelstück, den ThermoGuard, getrennt sind.
  • Der ThermoGuard aus BPA- und BPS-freiem Kunststoff und Silikon verschließt den doppelwandigen unteren Behälter (muki Pot) und verhindert einen Temperaturaustausch zwischen muki Top und muki Pot. Ein Ventil sorgt gerade bei heißen Inhalten für den nötigen Druckausgleich, sodass Du den muki immer problemlos öffnen kannst.
  • Der obere Behälter (muki Top) lässt sich zusätzlich mit einem Deckel mit Dichtungsring verschließen, sodass nichts auslaufen kann.
  • Die Außenseite des muki tauchen wir entweder mit unbedenklichem Lack in Farbe oder lassen einfach den puren Edelstahl wirken.

Welcher muki wird Deiner?


Aufbau CUP Coffee to go-Becher:

  • Der nachhaltige Kaffeebecher CUP besteht vornehmlich aus hochqualitativem Typ 304 rostfreiem Edelstahl. Zwischen der Innen- und der Außenwand herrscht ein isolierendes Vakuum.
  • Bei Deckel und Fliplid haben wir uns für Tritan, genauer gesagt Tritan Copolyester, entschieden. Dieses lässt sich gut formen und ist bei hohen Temperaturen stabil – perfekt für die Trinköffnung des CUP! Uns ist bewusst, dass sich der Kunststoff nicht auf natürliche Weise abbaut. Wir sind jedoch sicher, dass Dich Dein CUP viele Jahre lang begleiten wird. So gleicht die Langlebigkeit des CUP die Umweltbelastung wieder aus.
  • Für die Dichtungen verwenden wir allerbestes Silikon. Das BPA-freie, flexible Material sorgt dafür, dass der CUP auch wirklich dicht abschließt.
  • Von außen gibt eine wunderschöne Pulverbeschichtung dem Coffee to go-Becher seine edle Optik.