Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Feierabend? Ab in die Berge

Feierabend

Lass uns doch zur Abwechslung das Wort FEIERabend mal wörtlich nehmen. Nach Büroschluss kommt die Zeit, in der Du endlich das tut kannst, worauf Du Lust hast. Eine wertvolle, kostbare Zeit – viel zu schade für Netflix und Sofa. Wird sowieso langsam langweilig, oder? Jetzt im Herbst ist die beste Zeit, um Deinen Abend bei einer kleinen Wanderung zu feiern. Warum? Die schlimmsten Sommergewitter sind vorüber, es ist noch angenehm lange hell und die Hütten sowie Gasthäuser haben geöffnet.

Dein Körper, den ganzen Tag zum Stillsitzen verdonnert, wird die Bewegung genießen. Und für Deine Seele gibt es nichts Besseres als Natur, Luft und neue Eindrücke, um dem Herbst-Blues vorzubeugen. Deinen After-Work-Sport kannst Du überall genießen, Du musst dafür nicht am Alpenrand leben. FLSK zeigt Dir, wie Du mit ein bisschen Kreativität, Abenteuerlust und der richtigen Ausrüstung aus Deinem Feierabend etwas ganz Besonderes machst.   

4 Tipps für Deinen aktiven Feierabend

Werde kreativ bei der Planung

Überlege Dir schon am Abend vorher, was Du machen willst. Wirf einen Blick in den Wetterbericht und recherchiere im Internet nach geeigneten Zielen. Du solltest vom Büro nicht länger als eine Stunde zum Ausgangspunkt brauchen, Feierabendverkehr schon eingerechnet. Was gibt das Wetter her? Ein absolutes Highlight ist es, den Sonnenuntergang zu beobachten. Wo geht das in Deiner Nähe gut? Hügel, Höhenzüge und Kuppen gibt es nahezu überall. Sind die Aussichten eher trüb, bietet sich ein Forsthaus in einem bunten Wald oder eine Seeumrundung an. Im Anschluss tut ein Abendessen gut. Viele Ausflugsgasthäuser, Brotzeitstationen und Berghütten haben an einem Abend in der Woche länger geöffnet. Wenn Du die Augen offenhältst, kommen Dir bestimmt viele gute Ideen.

Gehe es entspannt an

Du musst nach dem stressigen Tag im Büro niemandem mehr etwas beweisen. Darum stecke Dir Deine Ziele nicht zu hoch! Es geht jetzt nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern einfach darum, mit allen Sinnen aufzutanken. Wenn Du es nicht gewohnt bist, in der Dämmerung und Dunkelheit draußen zu sein, kann sich schon eine halbe Stunde sehr lang anfühlen. Experimentiere mit kürzeren Strecken. Ausbauen kannst Du Deine Feierabendtour später immer noch. Zu Deiner Sicherheit solltest Du auf gefährliche Wege (steil, Abgrund, viel befahren) verzichten. Ideal sind breite Forststraßen und eine eindeutige Wegführung ohne Verlaufspotential.

Nimm die richtigen Dinge mit

Bei allen Touren, die in den Abend hinein reichen, ist eine Stirnlampe Pflicht. Selbst wenn Du planst, noch bei Tageslicht zurück zu sein. Außerdem solltest Du eine gut gefüllte FLSK Trinkflasche (mit Tee?) und zumindest einen Müsliriegel oder etwas Obst mitnehmen. Mit der Dunkelheit kann es schnell kühl werden, denke also auch an eine warme Jacke. Nimm alles schon am Morgen mit, sodass Du direkt nach der Arbeit starten kannst. Am allerwichtigsten ist jedoch gute Gesellschaft. Frag Deine Kollegin oder einen Freund, ob ihr euren After-Work-Drink nicht von der Bar auf den Berg verlagern wollt. Du hast (nicht zu kleine) Kinder? Wunderbar, sie werden den abenteuerlichen Charakter einer Abendtour lieben!

Tu es einfach

Der wichtigste Tipp zuletzt. Nimm Dich und Dein Vorhaben ernst und mache, was Du Dir vornimmst. Auch wenn kurz vor Schluss noch eine dringend klingende E-Mail reinkommt. Ist nicht jede E-Mail super eilig? Tu es, auch wenn Du Dich abgekämpft und müde fühlst, das Sofa schon nach Dir ruft. Nach dem Arbeitstag ist die Gefahr, einen weiteren TRAUERabend zu verbringen sehr groß. Sobald Du jedoch unterwegs bist, wird aus Müdigkeit schnell frische Begeisterung und Du wirst bald absolut süchtig nach Deinen Feierabendausflügen werden! Genieße Dein Leben, denn Du hast nur dieses eine. Viel Spaß dabei!

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: