Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Kürbispüree mit Butter und Mandeln

Kürbispüree

Wir geben es zu: Bei uns im FLSK Magazin hält so langsam der Herbst Einzug. Das Finale der bayrischen Sommerferien zeigt sich gerade sehr grau und kalt – kein Wunder, dass es uns nach Kuscheln auf dem Sofa zu Mute ist. Und der Herbst hat ja auch sehr tolle Seiten. Eine davon ist der Kürbis. Könnte sein, dass Du hier in diesem Monat das ein oder andere Rezept dazu entdeckst. Du brauchst noch Argumente? Kürbis hat unschlagbar wenig Kalorien und sehr viele Vitamine und Mineralstoffe. Sein Geschmack… Aber halt – das musst Du schon selbst herausfinden. Am besten beim Nachkochen dieses buttrig-samtigen Pürees.

Zutaten für 4 Personen

1 Hokkaido-Kürbis
50 gr Butter
2 EL gemahlene Mandeln
1 Spitzer Zitronensaft
Salz
Prise Zucker

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Kürbis halbieren, Kerne mit einem Esslöffel herausschaben.
  3. Kürbishälften auf der zweiten Schiene von unten in 45 Minuten weichbacken
  4. Kürbisfleisch mit Esslöffel aus der Schale lösen und noch heiß im Mixer mit Butter und Mandeln cremig-fein pürieren
  5. Das fertige Kürbispüree mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken

Hokkaido, mein Held

Unter dem Kürbisgemüse ist Hokkaido der Superperformer. Das feste Fruchtfleisch enthält weniger Wasser und eine höhere Nährstoffdichte als seine Kollegen. Das dekorative Orange des Hokkaido kommt vom Beta-Karotin, das im Körper als Vitamin A unsere Augen und Haut stärkt. Mit 26 Kalorien pro 100 Gramm fällt er nicht wirklich ins Gewicht. Super, wenn Du die Extra-Kilos aus dem Urlaub wieder loswerden willst.

Was ist noch genial am Hokkaido-Kürbis? Er hat genau die richtige Größe für eine Mahlzeit. Somit musst Du nicht die ganze Woche Kürbis essen. Im Handel bekommst ihn bereits ab Ende August. Ob der Kürbis schon reif zum Essen ist, findest Du mit der Klopfprobe heraus: Einfach mit den Fingerknöchel gegen die Schale klopfen. Klingt es hohl – ab in den Einkaufswagen. Bis zum Verzehr macht sich das Gemüse auch sehr gut als Accessoire in Deiner Wohnung. Vorausgesetzt, Du bist schon bereit für den Herbst…

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: