Product was successfully added to your shopping cart.

Hoch die Flaschen gegen die Plastikflut

Weltwassertag mit FLSK

Seit Jahrzehnten werden wir Menschen durch Initiativen wie dem Welt-Wassertag, dem Tag der Ozeane oder dem Plastic Free July immer wieder auf's Neue auf die Verschmutzung unserer Umwelt durch Plastikmüll und insbesondere der Meere aufmerksam gemacht. Ist das wirklich nötig? Aber wie! Das zeigen die gigantischen Müllstrudel in den Meeren und die Unmengen an Plastikflaschen, die täglich an den Stränden angespült werden. Wir von FLSK sagen dem Plastikmüll den Kampf an unter dem Motto „Mit der Flasche gegen die Plastikflut“. Denn wir möchten, dass noch viel mehr Menschen erfahren, wie einfach und entspannt es ist, Plastik zu vermeiden.

Was Du tun kannst? Lies mehr über die Zusammenhänge von Plastik und Wasser oder fordere Dich mit der 7-Tage-ohne-Plastik-Challenge heraus. Auf jeden Fall solltest Du die Chance nutzen, um Dir als FLSK-ler mal so richtig auf die Schulter zu klopfen. Du bist wichtig, denn Du sparst über die Lebensdauer der schicken Trinkflasche einen Haufen Plastikmüll ein. Das bedeutet ganz konkret: eine Plastikflasche weniger im feinen Sandstrand, eine gesündere Tierwelt und weniger Mikroplastik in unserer Nahrung. Nicht schlecht!

Wir können vielleicht nicht alles Plastik aus den Meeren fischen. Aber wir können mit jeder unserer Entscheidungen einen kleinen Schritt in Richtung sauberes Wasser gehen. Machst Du mit?

Wasser, Plastik und die ganz große Welt

Was haben eine Plastikfasche, Wasser und Dein Wohlbefinden miteinander zu tun? Eine ganze Menge! Fakt ist: Wir alle verbrauchen noch zu viel Plastik. Und wenn wir fertig sind mit unseren Trinkhalmen, Verpackungen und Saftflaschen, lösen sie sich nicht in Luft auf. In unserem Land wird meist sehr verantwortungsbewusst mit dem Müll umgegangen. Doch in anderen Ländern landet Plastik häufig im Meer. Und von dort kommt es in Form von Mikroplastik wieder zurück zu uns. Hier ein paar Facts zur Plastikflasche:
  • Plastikflaschen geben gesundheitsschädliche Stoffe ab. Trinkst Du daraus, gelangen Weichmacher und Co. direkt in Deinen Körper.
  • Viele Tiere des Wassers, z. B. Seevögel, fressen die Bruchstücke des weggeworfenen Plastiks. Die meisten überleben das nicht.
  • Mit der Zeit zerreiben Strömungen die Flasche zu Mikroplastik. In dieser Form gelangt es überall hin, ins Trinkwasser, in die Nahrung... In unseren Körpern kann man das Mikroplastik bereits nachweisen. Mit bisher ungeklärten Folgen.
 Fazit: Eine FLSK Trinkflasche aus BPA-freiem Edelstahl ist eine gute Idee – für Dich und die Welt!

Die 7-Tage-ohne-Plastik-Challenge

„Ja, ich würde gerne ohne Plastikflasche leben. Aber wie mache ich das konkret?“
Nichts leichter als das. Stell Dich der Challenge und lass' Dich von FLSK beim Plastiksparen unterstützen. Alles, was Du brauchst, ist eine FLSK Trinkflasche aus umweltfreundlichem Edelstahl.

Tag 1: Coffee-Time! Anstatt auf dem Weg zum Büro einen Kaffee im Becher zu kaufen, koch Dir Deinen Wachmacher bereits zuhause und nimm ihn in der Flasche mit.

Tag 2: Heute ist Sport-Tag. Egal, ob Fitness, Yoga oder Laufen – Deine Erfrischung kommt heute aus der FLSK.

Tag 3: Im Büro gibt es einen Wasserspender? Dann zapf mit Deiner FLSK Trinkflasche und ernte bewundernde Blicke für Deinen guten Geschmack.

Tag 4: Für unterwegs einen Smoothie aus dem Supermarkt mitnehmen? Der ist meist im Plastikfläschchen verpackt. Viel gesünder ist der selbstgemixte Smoothie - garantiert auslauffrei in der FLSK transportiert.

Tag 5: Heute machst Du einen großen Bogen um den Getränkeautomaten. Schließlich hast Du für den spontanen Durst Dein Lieblingsgetränk in der FLSK dabei.

Tag 6: Ein Ausflug aufs Land steht an? Denk bereits beim Rucksack packen an den Tee für unterwegs. 

Tag 7: Du hast es geschafft! Gönn Dir etwas Prosecco aus der FLSK. Diese Woche hat einen Unterschied gemacht! Wie wär's mit einer zweiten?

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: