Product was successfully added to your shopping cart.

Sag doch einfach: Ja!

FLSK ja

Vor Jahren habe ich irgendwo eine Geschichte aufgeschnappt, die mich tief ber­­ührt hat. Sie stammt nicht von mir, aber ich hoffe, der mir unbekannte Erfinder hat nichts dagegen, dass ich sie hier erzähle:

Eine Frau befindet sich in einer kleinen Zelle. Sie ist schmucklos und kahl, es gibt darin eine Pritsche und sehr einfaches Essen. Die Frau leidet und verzweifelt.

Eine andere Frau sitzt in einer ähnlich kargen Zelle. Es gibt nur ein schmales Bett und jeden Tag eine Schale Reis. Die Frau ist zufrieden mit allem, was sie bekommt und strahlt großes Glück aus.

Wie kann das sein?

Alle Bedingungen der Umwelt sind völlig gleich. Der Unterschied zwischen beiden Frauen ist: Die erste sitzt im Gefängnis und sagt den ganzen Tag: Nein, Nein, Nein. Nein, ich will nicht hier sein, ich will das nicht essen, etc.

Die andere Frau nimmt sich eine Auszeit im Kloster. Sie sagt innerlich zu allen Umständen: Ja, Ja, Ja. Trotz der von außen betrachtet sehr ähnlichen Umstände lebt jede dieser Frauen in einer völlig anderen Realität. Faszinierend, oder?

Okay, der Vergleich ist vielleicht nicht perfekt, die eine Frau kann jederzeit gehen, die andere nicht. Aber stecken wir nicht häufig in Situationen, aus denen wir erstmal nicht herauskommen?

  • Das Baby schreit die ganze Nacht und hält Dich wach
  • Du hast gekündigt, musst aber noch die drei Monate bei Vertragsende durchhalten
  • Du bist mitten in einer Fortbildung, die Dich viel Zeit und Nerven kostet

Die Geschichte lehrt, wie man damit umgehen kann. Es ist (in den allermeisten Fällen) keine Option die Elternschaft zu verweigern, Dich über Monate krankschreiben zu lassen oder die Fortbildung abzubrechen. Da bist Du also, müde, genervt, ungeduldig, scheinbar den Umständen ausgeliefert. Doch Du hast immer die Wahl, Ja oder Nein zu sagen.

Wenn Du Ja zu Situationen in Deinem Leben sagst …

… erlaubst Du Dir ganz darin anzukommen.
… hörst Du auf zu kämpfen und nimmst eine andere Perspektive ein.
… wirst Du vom Opfer zum Gestalter / zur Schöpferin Deines Lebens.
… kannst Du sie von innen heraus sanft zum Positiven verändern.

Das Baby schreit immer noch, die Kollegen gucken immer noch und auch die Fortbildung ruft jedes Wochenende nach Dir. Und doch hat sich Deine Realität komplett geändert.

  • Wo begegnest Du dem Leben aktuell mit verschränkten Armen und einem dicken, fetten NEIN?
  • Was würdest Du anders fühlen, denken oder machen, wenn Du stattdessen JA sagst?
  • Bist Du bereit, es heute auszuprobieren?

Ja zu sagen heißt nicht, alles unkritisch zu akzeptieren. Es bedeutet vielmehr, Deine eigene Macht anzunehmen. Ein „Ja“ ist ein Stück Freiheit. Auf Deine Freiheit!

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: