Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Sommerferien – hol Dir das Glücksgefühl der Kindheit zurück

Sommerferien

Schon das Wort Sommerferien ist verzaubert. Für mich riecht es nach frisch geschnittenem Gras und Himbeermarmelade. Unendliche Tage ohne Zeitgefühl, dafür mit viel Leben. Werden wir erwachsen, bleibt nur noch eine Ahnung, eine tiefe Sehnsucht zurück. Irgendwie wurden die Ferien nie wieder wie damals. Dabei würde uns das so gut tun. Warum nur in Erinnerungen schwelgen? Mit wenig Aufwand kannst Du Dir ein Stück vom Glück zurückholen. Und es für Deine Kinder bewahren.

Designerurlaub oder FREIzeit?

Erinnerst Du Dich noch an diese aufgeregte Stimmung am letzten Schultag? Endlich Zeugnisse, vielleicht Gottesdienst und dann ab nach Hause. Schulranzen in die Ecke pfeffern.  Freudentaumel -da hinter dem Gartenzaun begann die große Freiheit. Nichts zu tun, alles möglich. Freie Zeit zum Gestalten. Zwecklos, aber nicht sinnlos.

Heute scheinen die Pflichten niemals zu enden. Hier noch eine Wäsche reinstecken, Kuchen backen fürs Sommerfest, Packliste für den Urlaub abhaken. Jetzt zwei Stunden See und dann weiter. Zwei Stunden sollten doch reichen, um zu entspannen?! Die potenzielle große Leere macht Angst. Nicht zu leisten, wie ging das?

Wenn es Dir schwer fällt, den eng getakteten Alltagsmodus herunterzufahren, bist Du nicht alleine. Wir haben gelernt, dass das normal ist. Mehr Aktivitäten in den Tag zu packen, den ultimativen Urlaub für die Familie zu designen, niemals nachlassen. Puh, spürst Du die Anstrengung dahinter? Auch viele Kinder wachsen heute so auf. Weil ihre Eltern ihnen viel bieten wollen. Das ist okay, nur leider oft kontraproduktiv. Manchmal ist das schönste Geschenk viel freie Zeit.

Pures Sommerglück – eine subjektive Auswahl*

• Eine Kette aus Gänseblümchen flechten
• Dich einen Hügel hinunterkullern lassen
• Im Freibad eine Tüte Süßigkeiten vom Kiosk holen
• Barfuß laufen, bis die Füße grün sind
• Mit Steinen und Ästen einen Staudamm im Bach bauen
• In den Himmel gucken und Sterne zählen
• Heuschrecken und Kaulquappen fangen und wieder freilassen
• Auf einen Baum klettern und Dich dort verstecken
• Beim Spazieren gehen singen oder pfeifen

*Achtung: Aktivitäten dosiert einsetzen. Bei übermäßigem Gebrauch können stressige Alltage kaum noch bewältig werden. ;-)

Endlose Sommersonnentage

Bist Du mutig? Dann kannst Du Dir und Deiner Familie dieses Geschenk machen. Es ist eigentlich gar nicht schwer. Nimm ein Wochenende oder eine Woche als Zeitraum für euer Experiment. Streicht die Termine. Wenn Du Kinder hast, dann ist es doppelt leicht. Sie sind die Könige der großen Ferien, wissen ganz natürlich, wie Spaßhaben und Leichtigkeit geht. Lass es Dir von ihnen zeigen. Manchmal brauchen sie noch die Erlaubnis von uns Großen und staunen ungläubig: „Wirklich? Heute kein Programm? Ich kann machen was ich will?!“

Den perfekten Ratgeber für Dein Ferienexperiment trägst Du übrigens immer bei Dir. Oder besser in Dir: Dein inneres Kind. Das ist der Teil von Dir, der immer verspielt, unschuldig und klein ist. Du kannst Dich ganz einfach mit ihm verbinden. Wie sahst Du damals aus, mit sechs, neun oder zwölf Jahren? Was hat Dir Spaß gemacht? Frage Dein inneres Kind, auf was es Lust hat. Und dann tu es. Oder probiere etwas von unserer Sommerglücksliste aus. Schau was passiert. Einfach mal machen, vielleicht wird es ja großartig!

Wenn Du Dir Sorgen machst, dass der Abwasch liegen bleibt, die Freunde im Sportverein eine Vermisstenanzeige aufgeben oder der Chef Dir eine Mail geschrieben hat – kein Problem. Es ist ja nur ein Experiment. In wenigen Tagen kannst Du Dich wieder entscheiden zu funktionieren. Nur ist es jetzt anders, Du weißt nämlich, wo die Freiheit wohnt. Hab einen schönen Sommer.

 

 

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: