Product was successfully added to your shopping cart.

This is not the end of the f***ing world

Ich hab neulich Nachrichten geschaut. In einem Videobeitrag sah man einen Arzt, auf dessen Schreibtisch eine Tasse mit der Aufschrift „May you live in interesting times“ stand. Da musste ich erst mal schmunzeln.

Dies sind wahrlich interessante Zeiten. Das Wort „interessant“ gefällt mir besonders gut, weil es so wertfrei ist. Vielleicht würde ein Außerirdischer dieses Wort verwenden, wenn er sich die Corona-Sache vom All aus ansieht. Er weiß nicht, was er davon halten soll, ob es gut oder schlecht ist oder etwas dazwischen. Von diesem Neutrum kann es potenziell in beide Richtungen gehen.

Wir alle haben gerade gute Gründe, Pessimisten zu sein. Existenzen werden bedroht, Alltag verändert sich, Urlaube fallen aus und wir machen uns natürlich Sorgen um die Gesundheit von Angehörigen, Freunden und uns selbst.

Wir können uns nun zu den anderen Menschen zu stellen, in den schwarzen Abgrund zu blicken und all dem Negativen unsere Aufmerksamkeit schenken. Oder wir drehen den Spieß um und werden zu einer Quelle von Zuversicht.

Es gibt viel Schreckliches auf der Welt. Aber mindestens genauso viel Gutes. Du entscheidest, worauf Du Deinen Geist richten möchtest. Hier kommen vier positive Gedanken für Dich:

Du gewöhnst Dich dran

Kennst Du den Ausspruch „Der Mensch gewöhnt sich an alles“? Das ist ziemlich korrekt und gerade ein super hilfreicher Mechanismus. Dein bisheriges Leben wurde einfach so unterbrochen und das überfordert erst einmal. Was Du gerade erlebst, sind quasi „Entzugserscheinungen“. Wir sind nun mal Gewohnheitstiere und fühlen uns dann am wohlsten, wenn alles so läuft wie immer.

Gib dem Ganzen noch ein paar Tage. Irgendwann wird diese ungewöhnliche Krise zu Deiner neuen Normalität. Zuhause bleiben wird Deine neue Routine. Und wenn Du an einem Tag in der Zukunft wieder all Deine Tätigkeiten aufnehmen kannst, wird Dich das erst einmal stressen. Bis Du Dich wieder daran gewöhnt hast. So tickt der Mensch.

Du sparst Geld

Kino, Kneipe, Sauna, Hotel haben zu? Wahnsinn, was Du Dir da an Ausgaben sparst! Im Moment kommst Du mit einer stabilen Internetverbindung zu all Deinen Treffen, zu virtuellen Konzerten und auch in die Arbeit.

Wenn Du Dir schon lange mal ein kleines Polster ansparen wolltest: Das ist der perfekte Zeitpunkt. Nur dem Online-Shopping solltest Du aus dem Weg gehen … Inverstiere Deine Kröten lieber in vorzügliche Zutaten fürs Dinner oder einen selbst gemixten Drink. Hier im FLSK-Magazin findest Du übrigens tolle Cocktailrezepte!

Du bist umgeben von Freundlichkeit

Bei einigen Menschen kommt gerade das Schlechteste in ihnen zum Vorschein. Bei den meisten jedoch das Beste. 

Überall gibt es Zeichen von Mitgefühl und Herzenswärme. Vermieter erlassen ihren Mietern die nächsten Zahlungen. Völlig Fremde erklären sich bereit, einsamen Menschen am Telefon Gesellschaft zu leisten. Überall füllen sich die Spendentöpfe, z.B. für jetzt mittellose Künstler. Das ist wundervoll! Wie kannst Du gerade einem Menschen in Deiner Nähe helfen?

Du kannst die Weichen neu stellen

Die Königsdisziplin zuletzt: Wer hat eigentlich gesagt, dass diese Krise nicht auch – neben all ihren unbestreitbar negativen Auswirkungen auf Leib und Leben – ein fettes Geschenk sein kann?

Alles steht still. Endlich hast Du Zeit, Dein Leben zu hinterfragen.

Wo hast Du bisher einfach immer weiter gemacht, obwohl es sich ungut angefühlt hat? Was wolltest Du schon lange mal ändern? Welchen Bereichen Deines Lebens wolltest Du längst mehr Aufmerksamkeit schenken?

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt.

This is not the end of the f***ing world. Sondern womöglich der Beginn einer neuen.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar: